Manchmal ist es für die Gesundheit erforderlich, Gerinnungshemmer einzunehmen und die Blutgerinnungswerte regelmäßig zu kontrollieren. Diese Behandlung gehört zum Leben der Betroffenen, sollte allerdings nicht das gesamte Leben bestimmen. Damit die Patienten in der Lage sind ihr Leben weitestgehend normal weiterzuführen, besteht die Möglichkeit, die Gerinnungswerte selbst zu kontrollieren.

Um dies zu erlernen werden in der Kirchberg-Klinik, durch die Oberärztin Frau Dr. Bialucha-Nebel, regelmäßig Schulungen entsprechend der Leitlinien der Arbeitsgemeinschaft "Selbstkontrolle der Antikoagulation e.V." (ASA) angeboten.

Da solche Schulungen die nachweisbar verbesserte Einstellung im therapeutischen Bereich und die Reduktion der Komplikationsrate sicherstellen, übernehmen gesetzliche und private Krankenkassen in der Regel ganz oder teilweise die Kosten für eine strukturierte Patientenschulung nach einem evaluierten Schulungsprogramm. Auch die Kostenübernahme des Messgerätes kann unter Umständen möglich sein. Verbindliche Auskünfte erhalten Sie bei Ihrer Krankenkasse.

Schulungsinteressierte können Sie anmelden unter: Telefon: 0 55 24 / 859 - 251 oder per E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zum Seitenanfang