Behandlungen

Im Mittelpunkt stehen Sie als Patient*in. Es geht um die bestmögliche Wiederherstellung Ihrer Gesundheit oder Reduktion der Symptomatik bei schwerer oder chronischer Lungenerkrankung.

Wir bieten:
Unser pneumologisches Team aus erfahrenen Fachkräften verschiedener Gesundheitsberufe arbeitet mit Ihnen an Therapieschritten, die sich ergänzen und Stück für Stück zum Behandlungserfolg beitragen. Die Leitung des Teams liegt bei einem unserer erfahrenen Fachärzte*innen mit Expertise für das jeweilige Fachgebiet.

Sie bieten:
...Ihre aktive Mitarbeit und Ihr Engagement bei den Therapien. Werden Sie – durch unsere Unterstützung – zum Experten im Umgang mit Ihrer Erkrankung.

Ohne Sie geht gar nichts! Zu Beginn nennen Sie uns Ihre (realistischen) Ziele, welche Gesundheitsprobleme sich genau verbessern sollen. Sie tragen Ihren Teil dazu bei, indem Sie beispielsweise die häufigste Ursache von Lungenerkrankungen – DAS RAUCHEN – sein lassen. Und seien Sie beruhigt: Bei diesem Thema sind wir überhaupt nicht „moralisierend“ sondern einfach nur logisch unterwegs. Die Entscheidung liegt immer bei Ihnen.

Unser Team arbeitet mit Ihnen gern an der Nikotin-Abstinenz und bietet Ihnen gleichzeitig ein umfassendes und individuelles Bündel an Maßnahmen. Gemeinsam haben wir das Thema Nachhaltigkeit von Anfang an im Blick: Passende Therapie- und Übungsmöglichkeiten für zu Haus, Nachsorgeprogramme, Ernährungsumstellung und vieles mehr.

weiterlesen ...

Die Behandlung berücksichtigt langjährige Erfahrungen ebenso wie neue Erkenntnisse der wissenschaftlichen Medizin und stützt sich auf folgende Säulen:

  • Medikamentöse Therapie
    Durch unsere modernen Untersuchungsverfahren schaffen wir die Grundvoraussetzung zur Einschätzung Ihrer körperlichen Situation und können darauf aufbauend die Kombination aus Ihren verschiedenen Medikamenten gemeinsam mit Ihnen anpassen. In der Behandlung von Lungenerkrankungen wird häufig eine Kombination von Tabletten und Sprays gewählt, die auf Ihre individuelle Situation abgestimmt werden.
  • Physikalische Therapie
    In der Aufnahmeuntersuchung und bei weiteren Visiten bekommen Sie einen individuell angepassten Therapieplan für Ihren „Lungensport“. Wir haben viele Möglichkeiten, Kompetenzen und Verfahren zur Verfügung: Inhalationsbehandlungen, Stimm- und Atemtraining, Spezielle Klopfmassagen, Krankengymnastik/Physiotherapie, Bewegungstherapie, Aquatraining und Ergometertraining angepasst an Ihre Möglichkeiten. Leistungsstärkere Lungenpatienten*innen nehmen auch an der medizinischen Trainingstherapie (MTT) oder am Ergometertraining teil.
  • Anleitung zum Selbsttraining
    Sie bekommen Anleitung zum selbständigen Atemvolumentraining. Mit speziellen Geräten führen Sie eigenständig Übungen durch und bekommen dadurch eine direkte Rückkopplung zu ihren Verbesserungen (= Biofeedback-Verfahren). Andere wiederum helfen Ihnen, fest sitzenden Bronchialschleim zu lösen.
  • Ergotherapie
    Die erfahrenen Ergotherapeuten*innen bieten Ihnen Alltagstraining und gezielte Unterstützung bei den Aktivitäten des täglichen Lebens an. Dadurch können Sie lernen, wie Sie durch den Einsatz von ressourcenschonenden Techniken im Alltag wieder mehr Selbständigkeit zurück gewinnen. Gezieltes Gedächtnis- und Konzentrationstraining gehört ebenso zum Angebot der Ergotherapie wie die Versorgung mit speziellen Hilfsmitteln. Die Belastungserprobungen als Einschätzung für Ihren beruflichen Alltag im Rahmen der Medizinisch-Beruflich orientierten Rehabilitation (MBOR) bei Patient*innen, die noch im Berufsleben stehen, werden ebenfalls durch das Team der Ergotherapie ausgeführt.
  • Ernährungstherapie
    Gemeinsam mit unseren geschulten Diätassistenten*innen, diätgeschulten Köchen*innen und dem weiteren Küchenfachpersonal unterstützen wir Sie bei der gezielten Umstellung Ihrer Ernährung, z. B. für eine Gewichtsreduktion, damit Sie auch mittel- und langfristig davon profitieren.
  • Wissensvermittlung
    Unsere Fachleute der verschiedenen Berufsgruppen und Bereiche haben Vorträge zu interessanten Themenbereichen für Sie zusammengestellt. Wir wollen Ihnen damit helfen, die Hintergründe und Zusammenhänge Ihrer Erkrankung zu erkennen und mittel- und langfristig daran etwas zu ändern. Zum Teil geht es auch um spezielle Schulungen z. B. im Umgang mit Geräten. Wir geben Ihnen in verständlicher Form unterschiedliches Wissen zu bestimmten Erkrankungen wie COPD, Coronavirusinfektion aber auch zu Themen, die im Zusammenhang mit Herz- und Lungenerkrankungen stehen. Wir sorgen dafür, dass Sie über Ihre Erkrankung gut informiert sind und „Experte in eigener Sache“ werden können. In Kleingruppen erlernen Sie den Umgang mit bronchialerweiternden Hilfsmitteln oder schleimlösende Verfahren.
  • Psychologie und Selbstmanagement
    Das „A & O“ für Lungenerkrankungen ist die Anleitung zur Raucherentwöhnung. Ohne Nikotinabstinenz sind alle Therapiemaßnahmen nur ein „Tropfen auf den heißen Stein“. Den Willen dazu müssen Sie aufbringen. Wir helfen Ihnen bei Ihrem Weg zur Rauchfreiheit und feiern mit Ihnen Ihre Erfolge.

    Viele Lungenerkrankte haben weitere Problemstellungen, die deshalb Thema während Ihrer Behandlung sind: Umgang mit Alltagsdrogen, Verbesserungen bei Schlafstörungen, Entspannungs- und Stressbewältigung. In Einzelfällen kommen auch psychologische Beratungen in Betracht. So können Sie die Zusammenhänge erkennen und gleichzeitig verschiedene Handlungsansätze ausprobieren und dann in Ihren Alltag übertragen.
    Besteht neben Ihrer Funktionseinschränkung bzw. Erkrankung zustätzlich eine psychische Komponente, die den Umgang mit der Erkrankung im Alltag erschwert, behandeln wird dies besonders z. B. im Rahmen einer verhaltensmedizinisch orientierten Rehabilitation (VOR).
  • Rekreationstherapie
    Unter diesem Begriff werden alle Maßnahmen zusammengefasst, die im weiteren Sinne der Stärkung, Erholung und dem Üben von sozialen Kompetenzen dienen. Sie gehören meist in den Bereich einer aktiven und sinnvollen Freizeitgestaltung und Lebensführung. Im Gesundheitsunternehmen Gollée finden Sie dazu: Bewegungsspiele, Ergometertraining in der Freizeit, Spaziergänge, geführte Wanderungen und vieles mehr. Gestalten Sie Ihre Freizeit darüber hinaus selbst mit unseren Angeboten, wie: Tischtennis oder Dart, Kegeln, Schwimmen und Saunieren, Gemeinschaftsabenden, Lesungen, Nutzung von Besichtigungsangeboten der Stadt.....
  • Mitbehandlung von Begleiterkrankungen
    Viele Lungenerkrankungen stehen im Zusammenhang mit anderen Erkrankungen, die wir – im Rahmen unserer Möglichkeiten – mitbehandeln.
  • Pflegeleistungen
    Information, Beratung und Gesundheitsförderung sind elementare Bestandteile der Pflege. Zur Umsetzung der Handlungsabläufe orientieren wir uns an den nationalen Expertenstandards und anerkannten Leitlinien. Unser Ziel ist es, Ihre Ressourcen zu nutzen und Ihre Fähigkeiten wieder herzustellen, damit Ihre Selbstbestimmung erhalten bleibt. Wir sehen unser Angebot als aktivierende und rehabilitierende Pflege.
    Und natürlich kennen wir uns aus mit vielen Themenstellungen und helfen Ihnen, möglichst selbständig damit umzugehen: Inhalationen, Umgang mit akuter Atemnot, Blutzuckereinstellungen, Selbstbestimmung von Laborwerten (z. B. bei der Einnahme von Gerinnungsmedikamenten), Versorgung von Wunden, selbständige Blutdruckkontrollen oder den gezielten Einsatz von Hilfsmitteln usw..
  • Sozialberatung
    Erkrankungen verändern durchaus auch die finanziellen Situationen von Menschen. Unsere erfahrenen Sozialberater*innen kennen sich gut aus und unterstützen Sie. Ähnliches gilt auch, wenn beispielsweise häusliche Pflege oder Betreuung erforderlich wird.

Nachsorge und ambulante Behandlung
Natürlich kann es bei uns und mit uns auch ambulant weitergehen.

Wir bieten Ihnen folgende Weiterbehandlungsoptionen  an:

a. In Form unserer Nachsorgeprogramme, z. B. Lungensport
b. In Form der ambulanten Weiterbehandlung beim Facharzt für Lungen- und Bronchialheilkunde in unserem MVZ  

Gollée GmbH & Co.
Kirchberg 7-11
37431 Bad Lauterberg

05524 859 0
05524 859 110
 This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.