Nachsorge

Nach einer Behandlungsmaßnahme sollen die erreichten Verbesserungen natürlich auch im Alltag gehalten werden. Das ist eine große Herausforderung und erfordert meist Verhaltens‐ und Lebensstilveränderungen.

Bei vielen Menschen dauern diese Lernprozesse länger, denn sie erfordern Eigenaktivität und Selbsthilfe. Dafür bietet wir als Rundumanbieter in Sachen Gesundheit wohnortnahe oder regionale sowie berufsbegleitende Fortführungen von Therapien und ärztlichen Beratungen an.

Beratung, Diagnostik, Behandlung im MVZ

In unserem Medizinischen Versorgungszentrum stehen Ihnen unser Expertenteam der Kardiologie, Pneumologie, ambulanten Psychotherapie und Allgemeinmedizin mit dem Team der Medizinischen Fachangestellten zur Seite.

IRENA® (Intensivierte Rehabilitationsnachsorge insbesondere zur strukturierten Wiedereingliederung am Arbeitsplatz)

Das IRENA®-Programm der Deutschen Rentenversicherung ist eine multimodale und interdisziplinäre Nachsorgeleistung, die durch eine Kombination der bereits in der Rehabilitation angewandten Kernelemente Training, Schulung und Beratung/Begleitung inklusive ärztlichem Aufnahme- und Abschlussgespräch definiert ist.

Die Maßnahme erfolgt an 24 Terminen innerhalb von 12 Monaten und dient der weiteren Verbesserung von Einschränkungen, der Unterstützung bei der beruflichen Wiedereingliederung insbesondere bei spezifischen Problemen am Arbeitsplatz und natürlich der Stabilisierung der Lebensstil- und Verhaltensweisen.

Sie interessieren sich für diese Art der Nachsorgeleistung? Weitergehende Informationen erhalten Sie bei uns unter 05524 859 214.

T‐RENA® (Trainingstherapeutische Reha‐Nachsorge)

Die T-RENA® dient der Stabilisierung eines gesundheitsfördernden Sport‐ und Bewegungsverhaltens, auch über die Rehabilitation hinaus.

Bei Menschen mit Beeinträchtigungen am Haltungs‐ und Bewegungsapparat (ungeachtet der Grunderkrankung) ist dieses Angebot der Deutschen Rentenversicherung von besonderer Bedeutung, denn der Steigerung der allgemeinen und speziellen Leistungs‐ und Belastbarkeit wird durch gerätegestütztes Training in Bezug auf die Erwerbsfähigkeit ein hoher Stellenwert beigemessen. Die Maßnahme erfolgt an 26 Terminen innerhalb von 6 Monaten, bei einer Verlängerung mit Bedarfsfeststellung innerhalb von maximal 12 Monaten nach Ende der Leistung zur medizinischen Rehabilitation.

Sie interessieren sich für diese Art der Nachsorgeleistung? Weitergehende Informationen erhalten Sie in unserem Balance und telefonisch unter 05524 859 859.

Rehabilitationssport / Funktionstraining

Die Arbeit an der eigenen körperlichen Fitness bringt für verschiedene Erkrankungen viel:

  • Weniger Symptome
  • Bessere körperliche Leistungsfähigkeit und Ausdauer
  • Höhere Belastbarkeit und Zufriedenheit
  • Insgesamt mehr Lebensqualität

In unserem Gesundheitssportzentrum „Balance“ bieten Ihnen unsere erfahrenen Therapeuten Programme zum Gesundheitssport bis hin zum speziellen Herz‐ bzw. Lungensport unter ärztlicher Aufsicht an.

Dieser Gesundheitssport ist eine ergänzende Maßnahme der medizinischen Rehabilitation. Es handelt sich um ein vom Arzt verordnetes Bewegungstraining, das auf die persönlichen und körperlichen Möglichkeiten und Einschränkungen des jeweiligen Patienten abgestimmt ist. Ziel des Rehabilitationssports und Funktionstrainings ist es, die Patienten möglichst dauerhaft wieder in die Gesellschaft und Berufstätige in das Arbeitsleben zu integrieren. Die Gruppen treffen sich 1‐2 x / Woche "im Wasser und zu Lande“, um gemeinsam sportlich aktiv zu sein und dabei auch noch Spaß zu haben.

Sie interessieren sich für diese Art der Nachsorgeleistung? Weitergehende Informationen erhalten Sie in unserem Balance und telefonisch unter 05524 859 859.

Gollée GmbH & Co.
Kirchberg 7-11
37431 Bad Lauterberg

05524 859 0
05524 859 110
 This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.